Die Straubing Tigers

3 Straubing Tigers - DEL-Saison 2021/2022 Ein Stück mehr Normalität Die Liga atmet auf: Endlich dürfen wieder Fans in die Hallen. Für die Tigers könnte die Rückkehr der Zuschauer besonders wertvoll werden Von Johannes Schnabl D ie Straubing Tigers ohne Zuschauer am Pulverturm? So recht konnte und mochte sich das vor Beginn der Corona- Pandemie keiner vorstellen. Und auch wenn die vergangene Pande- mie-Saison vor leerer Halle mit dem Playoff-Viertelfinale gegen Mann- heim versöhnlich zu Ende ging, dann möge man sich doch bitte ein- mal vorstellen, wie das zweite K.o.- Spiel daheim gegen die Adler hätte laufen können, wären einige Tau- send Fans im Stadion gewesen. Die Tigers und ihre Anhänger – das war schon immer eine erfolgrei- che Beziehung. Die auffällig besse- ren Heim- als Auswärtsbilanzen in den Vor-Corona-Jahren belegen das genauso wie die Aussagen so man- cher gegnerischer Spieler, die sich am Pulverturm merklich unwohl fühlten. Den letzten schlagenden Beweis erbrachten die Tigers erst am vergangenen Sonntag. Nur Zu- fall war es sicher nicht, dass sie den bedauernswerten Testspiel-Gegner Vienna Capitals justament dann mit 10:0 aus der Halle schossen, als erst- mals wieder rund 1 500 Dauerkar- ten-Inhaber auf den Rängen waren. Dass nun zu dieser Saison wieder Zuschauer in die Hallen der DEL dürfen, könnte für die Straubinger im Kampf um die Playoffs also durchaus noch wichtig werden. Zu- mal sich schließlich auch das baye- rische Kabinett dazu durchrang, dass auch in den Stadien des Frei- staats durchwegs eine Auslastung von über 50 Prozent möglich ist. „Wir sind noch nicht da, wo wir hinwollen“ „Es war ein guter Tag für die Straubing Tigers, denn wir haben nach zähem Ringen endlich die ver- bindliche Zusage bekommen, ge- meinsam mit unseren treuen Fans in Kürze wieder Live-Eishockey im Eisstadion am Pulverturm erleben zu können. Dafür haben wir in den vergangenen Monaten gekämpft“, sagte Tigers-Geschäftsführerin Gaby Sennebogen zur Entschei- dung, die den Tigers nun 5317 Zu- schauer am Pulverturm erlaubt. Dass es aber nicht nur um die At- mosphäre und die Extra-Motivation geht, dürfte allen klar sein. Denn auch in finanzieller Hinsicht ist die Rückkehr der Fans fast schon über- lebenswichtig für die Klubs der DEL. Vor Corona steuerte die Liga auf einen Gesamtumsatz von 150 Millionen Euro zu. Dann brachen erst 20 Millionen wegen der abge- sagten Playoffs 2019 weg, in der verkürzten vergangenen Saison ohne Zuschauer schrumpften die Umsätze auf insgesamt 84 Millio- nen. Dank 20 Millionen Euro Staatshilfe, enormer Gehaltsver- zichte der Spieler und zusätzlicher Finanzspritzen der Klubeigner kam die Liga „mit einem blauen Auge“ davon. Auch die Tigers konnten die vergangene Spielzeit nur dank der Unterstützung aller Gesellschafter und durch staatliche Hilfen stem- men. Jetzt hoffen die Klubs, die 100-Millionen-Marke wieder zu überspringen. „Das ist sicher noch keine Normalität“, betont DEL-Ge- schäftsführer Gernot Tripcke: „Wir sind sicherlich noch lange nicht da, wo wir vor der Pandemie waren.“ Aber es ist ein erster Schritt zu- rück Richtung Normalität. Wenn auch mit Masken, aber die Fans sind zurück in den Eisstadien der Republik. Nicht nur für die Straubing Tigers ist das eine gute Nachricht. Foto: fotostyle-schindler.de Karten, Masken, Nachweispflicht Was die Fans vor und im Stadion beachten müssen (joh) Nach über einem Jahr dürfen also wieder Fans an den Pulverturm. Die Freude über die Rückkehr der Zuschauer ist groß. Vorbei die staade Zeit im Eissta- dion. Doch trotz aller Euphorie – ganz so wie vor der Pandemie wird der Stadionbesuch nicht ab- laufen. Vom Vorverkauf bis zum Spielende: Was die Zuschauer be- achten müssen. Eintrittskarten: Wer nicht schon im Besitz einer Dauerkarte ist, muss sich sein Ticket im Vorver- kauf sichern. Vorläufig wird es KEINEN Verkauf an den Abend- kassen geben. Fans können sich aber jederzeit ihre Karten online unter straubing-tigers.reser- vix.de/events oder an den be- kannten Vorverkaufsstellen (un- ter anderem im Leserservice des Straubinger Tagblatts) sichern. Bei jedem Kauf einer Eintritts- karte muss diese personalisiert werden. Neben Vor- und Nachna- me sind auch die Adresse und die Telefonnummer anzugeben. Nach vier Wochen werden die Daten wieder gelöscht. 3G-Prinzip: Im Stadion gilt das 3G-Prinzip. Zutritt haben also ausschließlich Geimpfte, Genese- ne und negativ getestete Perso- nen. Um die Einhaltung sicherzu- stellen, werden im Umfeld des Eisstadions an fünf Standorten (siehe Grafik) 3G-Kontrollen durchgeführt. An diesen Check- points erhält der Stadionbesucher gegen Vorlage eines entsprechen- den Nachweises (Genesenen-Zer- tifikat, Impfnachweis, Testergeb- nis) in Verbindung mit einem Ausweisdokument ein Einlass- band, welches dann bei der Ti- cketkontrolle am Stadioneingang vorzuzeigen ist. Bei Schülern reicht ein Schülerausweis zum Erhalt eines Einlassbandes. Die Checkpoints öffnen zwei Stunden vor Spielbeginn, das Stadion 90 Minuten vor Beginn jeder Partie. Die Straubing Tigers empfehlen in der gegenwärtigen Situation eine frühzeitige Anrei- se. Maskenpflicht: Im Stadion gilt eine ständige Maskenpflicht (me- dizinischer Mund-Nasen-Schutz, keine FFP2-Maske nötig), auch am Platz. Die Mitnahme einer Re- servemaske wird empfohlen. Versorgung: Zum ersten Saison- spiel am Freitagabend (19.30 Uhr) gegen Mannheim sind alle Kioske im Stadion wieder regulär geöff- net, Essen und Trinken im Stadi- on ist erlaubt. Verboten ist ledig- lich der Ausschank alkoholischer Getränke. Auch die Fangaststätte bleibt vorerst geschlossen. Die Ansicht zeigt die Standorte der 3G-Checkpoints rund um das Stadi- on am Pulverturm. Grafik: Straubing Tigers Fahrzeug- und Industrielackierung Unfallinstandsetzung Tel.: 09421/92040 www.auer-lackiererei.de Wir schaf fen Erlebnisse! gäubodenvolksfest ostbayernschau joseph-von-fraunhofer-halle www.ausstel lungs-gmbh.de Schnupp GmbH & Co. Hydraulik KG Bogen · www.schnupp.de O b W i r t s c h a f t , T e c h n i k o d e r S p o r t – f ü r d e n g e w ü n s c h t e n E r f o l g s o r g e n d i e P r o fi s v o r O r t ! AUF GEHT’S! Systemhaus für Telekommunikation www.telconn.de · mail@telconn.de Kolbstr. 5 · 94315 Straubing · 09421 / 568500

RkJQdWJsaXNoZXIy MTYzMjU=