Roh- und Werkstoff Holz

im fokus Natur pur Roh- und Werkstoff Holz Ihr kompetenter Partner in Sachen Holz- und Kunststoffverarbeitung. Maschinen für Profis und ambitionierte Heimwerker!  CAD-Zeichenprogramm Palette CAD  modernste CNC-Bearbeitungszentren  Kantenanleim- und Breitbandschleifmaschinen  Formatkreissägen und Hobelmaschinen  …und vieles mehr! Termine nach Vereinbarung Behoma Maschinen GmbH Die Zerspanungsprofis Am Anger 2c 84051 Essenbach Ortsteil Mirskofen Telefon: 0170/90 60 896 info@behoma-maschinen.de www.behoma-maschinen.de Durchgängige Lösungen für Schreinereien BEHOMA Beste Ho lzbearbeitungsMaschinen 400 m² Ausstellung Hallenbau, KVH, Brettschichtholz-Produkte hirtreiter-holzbau.de Hirtreiter Holzbau GmbH Wolfgangistr.1 94339 Leiblfing Tel. 09427 9591-0 HOLZ für Haus & Garten Terrasse · Fassade · Bauholz www.pongratz-holz.de Holzhandel in Bogen, Tel. 09422/1661 Laminat - Korkböden Sichtschutzzäune Terrassendielen Vinylböden 10mmab 24,90 €/m² WPC, Lärche, Bambus Rhombus Zäune Hochbeete wieder vorrätig HUNDSHAMMER HolzLand DEG, Tel.: 0991/4707 www.hundshammer.de 171Qualitäts Böden Ausstellungoffen! Eiche Landhausdielen gebürstet, naturgeölt, rustikal 40 Sorten ab 41,90 €/m² · Brennholz · Holzbriketts · Hackschnitzel Holz Eibl · Tel. 09423 / 3015 www.holz-eibl.de Terrassen Holz, Bambus WPC Fassaden sibir.-Lärche Landhausdielen mit Klick Massivholzdielen div. Hölzer Design-, Vinyl-, Kork-, Laminatböden Holzpflegemittel Öle, Wachse Alu-Unterkonstruktionen Ständige Aktionsware am Lager! DER HOLZLADEN PILSTING 0 99 53/9 00 28 www.holzladen-pilsting.de Schreinerei Bauer ARNS CHWANG Neue Maßstäbe in Holz Chamer Straße 40 93473 Arnschwang Tel. 09977/902010 Fax 09977/8397 E-Mail: info@schreinereibauer.com www.schreinereibauer.com HOLZHANDLUNG Alois M acht Brennholz aus der bayerischen Heimat frisch oder trocken - gute Preise bei bester Qualität Lieferzeit max. 10 Arbeitstage 93437 Arnschwang - Tretting 19 Tel.: 0 99 77 / 16 17 - Fax: 90 34 48 - Handy: 0 170 / 9 605 509 www.holzhandlung-macht.de Brennholz und Briketts Fenster Türen Sonnenschutz Insektenschutz Möbelbau Böden Treppen MEIN FENSTER IN DIE ZUKUNFT www.schreinerei-stegba uer.de · 09966 / 661 Straubinger Straße 12 · 94344 Wiesenfelden DACH buero@zimmerei-muehlbauer.de www.zimmerei-muehlbauer.de Telefon Fax 09941 90067 09941 90069 buero@zimmerei-muehlbauer.de Telefon Fax 09941 90067 09941 90069 Zimmerei Mühlbauer Kam mern26|93444BadKötzting KOMPETENT IN HANDWERK UND TECHNI K ZIMMEREI HOLZBAU LOHNABBUND Holzhandwerk 4.0 Die Digitalisierung hält Einzug in holzhandwerkliche Betriebe G roße Möbelhäuser sind heutzu- tage meist die Hauptanlauf- stelle, wenn man vor der Herausfor- derung steht, die eigenen Wohn- und Arbeitsräume gestalten zu müssen. Die Vorteile liegen dabei auf der Hand: In Szene gesetzte Mö- belstücke reihen sich in perfekt ab- gestimmten Ausstellungen aneinan- der und geben Besuchern die Inspi- ration für Gestaltungsmöglichkei- ten eines Raumes, die ihnen häufig fehlt. Zudem bieten Möbelhäuser hochwertig wirkende Möbel zu ei- nem vermeintlich unschlagbaren Preis und individuelle Planungen mit Hilfe standardisierter 2-D-Zei- chenprogramme, die maßgeschnei- derte Wohnträume wahrwerden las- sen sollen. Kleinere und mittlere Betriebe im Holzhandwerk schienen da nicht mithalten zu können und drohten im Schatten der großen Möbelhäu- ser zu versinken. Doch auch in die- ser Branche hält die Digitalisierung Einzug und eröffnet dadurch neue Möglichkeiten – moderne Maschi- nentechnik kombiniert mit intelli- genten Softwarelösungen revolutio- niert das Arbeiten des Holzhand- werkers. Immer mehr Betriebe rüsten in Kooperation mit regionalen Fach- händlern auf und gehen den neuen, modernisierten Weg, um zukunfts- orientiert das Beste aus ihrem Handwerksbetrieb herauszuholen. 3-D-Raumscanner erfassen auch kleinste Details So schaffen es neuartige 3-D-Raumscanner räumliche Gege- benheiten innerhalb weniger Minu- ten bis ins kleinste Detail maßge- treu zu erfassen und die dabei auf- gezeichneten Dateien in ein moder- nes 3-D-Zeichenprogramm zu im- portieren. Dadurch können detail- lierte Oberflächenstrukturen, Mö- belbeschläge und individuelle Ein- bausituationen des Kunden fotorea- listisch projiziert werden. Und Holzbetriebe können ihren Kunden somit eine maßgenaue, visualisierte Planung vorlegen, die von einer Fo- tografie kaum zu unterscheiden ist. Anschließend kann die Planung in Virtual-Reality-Daten umgewan- delt werden, was Kunden die Mög- lichkeit bietet, sich mit einer ent- sprechenden Brille virtuell durch die zuvor geplanten Räume zu be- wegen. Große Ausstellungsräume können so durch „virtuelle Schauräume“ ersetzt und für die Kunden erfahr- bar gemacht werden. Das spart Geld und bietet den Betrieben mehr Raum für eine moderne wirtschaft- liche Fertigung. Auch bei der Materialbestellung oder im Plattenzuschnitt unterstüt- zen einige Programme die Holz- handwerker und schaffen Zeit für wichtigere Aufgaben. Um die Ab- läufe im Betrieb durchgängig zu machen, setzen vermehrt auch Kleinbetriebe auf modernste CNC- Bearbeitungszentren. Diese verbin- den und vereinfachen komplexe Ar- beitsschritte, die der Schreiner bis- her an mehreren Standardmaschi- nen, wie Formatkreissägen, Hobel- maschinen oder Tischfräsen mit viel Zeit- und Kraftaufwand leisten musste. Durch diese modernen, aufeinan- der abgestimmten Techniken, kön- nen Holzhandwerksbetriebe schnel- ler, einfacher und mit geringerem Einsatz ihren Kunden einen indivi- duellen, qualitativ hochwertigen Service bieten und für sie die pas- sende Lösung für jeden Raum fin- den, realistisch abbilden und um- setzen. (red) Mit den in wenigen Minuten erfassten Daten eines 3-D-Raumscanners kann in einem digitalen Zeichenprogramm ein fo- torealistischer 3-D-Raum mit Einrichtungsmöglichkeiten modelliert werden. Grafik: Patrick Schmid/Palette CAD Klimaneutral heizen mit Holz Geringere Treibhausgas-Emissionen – BAFA-gefördert H olz ist eine der ältesten Wärme- quellen des Menschen – und eine, die in den letzten Jahrzehnten wieder in den Blickpunkt gerückt ist. Holz ist Deutschlands wichtigster nachwachsender Rohstoff. Strenge Nachhaltigkeits- und Klimaschutz- vorgaben machen Holzheizungen zu einer umweltbewussten Wärme- quelle. Denn moderne Holzheizkes- sel, Pelletheizungen, Scheitholzver- gaserkessel oder Hackschnitzelhei- zungen verursachen wesentlich ge- ringere Treibhausgas-Emissionen als etwa das Heizen mit Erdgas, Heizöl oder einer Wärmepumpe. Re- gional gewonnenes Brennholz aus nachhaltig bewirtschafteten Wäl- dern und Holzpellets aus heimischer Produktion besitzen ein großes Aus- baupotenzial. Steuerung per App oder Smart-Home-System Mit hohen Wirkungs- und Nut- zungsgraden sowie geringen Schad- stoffemissionen leisten moderne Holzheizungen einen wichtigen Bei- trag zur Schonung endlicher Res- sourcen. Oft werden Wirkungsgrade von deutlich über 90 Prozent er- reicht. Viele Hersteller bieten in- zwischen auch Biomasseheizungen mit Brennwerttechnik und Staub- abscheidern an. Der Bedienkomfort präsentiert sich ebenfalls in einem zeitgemäßen Gewand. Die bequeme Steuerung per Smartphone-App und die direk- te Einbindung in Smart-Home-Sys- teme ist heute bei vielen Holzheiz- kesseln problemlos möglich. Der Umstieg auf das umweltver- trägliche Heizen lohnt sich für Hauseigentümer auch finanziell. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert die Errichtung und Nachrüstung mit 35 Prozent der förderfähigen Kosten. Beim Austausch einer alten Ölheizung oder im Neubau erhöht sich die Gesamtförderung sogar auf 45 Prozent. Viele weitere Informa- tionen hält etwa die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe unter heizen.fnr.de bereit. Zu einem verbesserten Klima- schutz trägt auch die Einrichtung kommunaler oder genossenschaftli- cher Wärmenetze bei, die durch ein Holzheizkraftwerk versorgt wer- den. Diese Netze können zusätzlich große Solarthermieanlagen oder die Nutzung von Abwärme aus Biogas- Blockheizkraftwerken und Gewer- bebetrieben nutzen. In Bioenergie- dörfern und Energiekommunen wird diese erneuerbare Energiever- sorgung schon heute gelebt. Doch lohnt sich das Heizen mit Holz auch für das eigene Zuhause? Wie viel Kohlendioxid kann einge- spart werden? Mit dem Wärmekom- pass auf www.waermewende.de hat man die Möglichkeit, die Kosten der persönlichen Wärmewende verläss- lich zu berechnen. (djd) Der Umstieg auf das klimafreundliche Heizen wird mit staatlichen Zuschüs- sen noch attraktiver. Foto: djd /www.fnr.de/ frankoppermann - stock.adobe.com 8A6LniQo

RkJQdWJsaXNoZXIy MTYzMjU=