Der große Stellenmarkt Spezial

Der große Stellenmarkt mittwochs und samstags in 16 Tageszeitungen www.jobs.idowa.de STRAUBINGER STR. 56 - 93086 WÖRTH/DO. WINKLER ARCHITEKTEN Zur Verstärkung unseres Architekturbüros suchen wir ab sofort Bauleiter (m/w/d) Architekten, Bauingenieure, Techniker Sie sind ß ein erfahrener Bauleiter oder Berufseinsteiger ß kreativ, technisch interessiert und lösungsorientiert ß kommunikativ und haben Spaß am Umgang mit anderen Menschen ß teamfähig und arbeiten gerne auch eigenverantwortlich ß organisiert, zuverlässig und gewissenhaft Wir bieten ß all das, sowie ß spannende Bauaufgaben im Sanierungs- und Neubaubereich ß ein sympathisches, kollegiales und kompetentes Team ß ein idyllisches Arbeitsumfeld in Wörth a. d. Donau ß Unterstützung bei der Wohnungssuche vor Ort ß individuelle Fortbildungsmöglichkeiten Sie suchen ß einen krisensicheren Arbeitsplatz mit flexiblen Arbeitszeiten ß die Möglichkeit zum Home Office ß eine vielseitige, abwechslungsreiche Tätigkeit ß einen Firmenwagen zur privaten Nutzung ß eine überdurchschnittliche Vergütung Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, per E-Mail an: info@winkler-architekten.com Wir sind ein Unternehmen mit Schwerpunkt Handelsimmobilien und Hausverwaltung und suchen ab sofort eine Verstärkung als Bürokauffrau/-mann (m/w/d) Aufgabenbereich: Teamassistenz und Hausverwaltung Bewerbung bitte per E-Mail an: info@kiermeier-ug.de Tel. 09421/8469-0 Suchen Glasreiniger (m/w/d) auf Teilzeit Wir bieten: ■ Tariflohn ■ Kfz für die Anfahrt zu unseren Kunden ■ Berufskleidung ■ gutes Betriebsklima Sie sollten mitbringen: ■ Freundliches und sauberes Auftreten bei Kunden ■ keine Höhenangst ■ Spaß an der Glasreinigung LVB GmbH ☎ 09429/903051 Su. Hilfe i. Haushalt u. Garten ab sofort in Atting. Tel. 0157/34040480 Der große Stellenmarkt Pflege und Soziales www.jobs.idowa.de Spezial Herzlich willkommen beim Pflegedienst Protschka Sie haben Freude am Umgang mit Menschen und möchten einen sozialen Beruf mit Zukunft und abwechslungsreichen Arbeitsfeldern erlernen? DANN BEWERBEN SIE SICH BEI UNS! Für eine dreijährige, generalistische Ausbildung zur/zum Pflegefachfrau/-mann (m/w/d) ab 1.9.2021 Wir versorgen ambulant ca. 400 Patienten in der Stadt Straubing und dem Landkreis Straubing-Bogen. Zudem betreiben wir eine teilstationäre Tagespflegeeinrichtung. Voraussetzungen: • Mittlerer Schulabschluss • Hauptschulabschluss mit abgeschlossener zweijähriger Berufsausbildung oder eine abgeschlossene Ausbildung zum Pflegefachhelfer • Erfolgreicher Abschluss einer sonstigen 10-jährigen allgemeinen Schulbildung • Quereinsteiger sind auch herzlich willkommen • Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit und ein freundliches Wesen Unser Angebot: • Fachliche und persönliche Betreuung während der Ausbildung durch qualifizierte Praxisanleiter • Familiäres und sehr gutes Betriebsklima in einem motivierten Team • Hilfe bei der Wohnungssuche für nicht Ortsansässige • Viele Sozialleistungen • Und vieles mehr... • Näheres erfahren Sie beim persönlichen Bewerbungsgespräch BEWERBUNGSADRESSE: Häusliche Krankenpflege Renate Protschka GmbH Oskar-von-Miller-Straße 6 • 94315 Straubing Telefon: 09421/189960 • E-Mail: straubing@pflegedienst-protschka.de Dekan-Graf-Str. 2-6 94374 Schwarzach  09962 / 209-0  bewerbung@ofks.de Wir sind eine überregional angesehene Fachklinik mit 105 Planbetten in der Trägerschaft einer Stiftung des öffentlichen Rechts. In den drei Sektionen unserer Klinik wird das ganze konservative und operative Leistungsspektrum der Orthopädie behandelt. Wir sind KTQ-zertifiziert und zählen laut Focus seit vielen Jahren zu den besten 100 Krankenhäusern in Deutschland. t e t Mitarbeiter (m/w/d) für den Empfang in Voll- oder Teilzeit Wir bieten: ● eine leistungsgerechte Vergütung gemäß AVR ● die üblichen Sozialleistungen im Öffentlichen Dienst ● die Mitarbeit in einem gut funktionierenden und freundlichen Team Wir erwarten: ● Flexibilität ● Rollierende Übernahme von Wochenenddiensten ● Empat hie ● Ausbildung bzw. Erfahrung in einem Kaufmännischen Beruf bzw. in der Gesundheitsbranche z.B. als MFA Die ausführlichen Ausschreibungstexte zu diesen Stellenanzeigen finden Sie unter: www.klinik-schwarzach.de I WE KT? n n ie i n e s r t e n er r r o unter 09962 / 209 – 514 zur Verfügung. 962 /209-0 zur Verfügung. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung gerne auch per E-Mail an bewerbung@ofks.de oder auf unserer Homepage. Für Vorabinformationen stehen wir Ihnen gerne unter der Telefonnummer 09962/209-0 zur Verfügung. FÜR UNSERE FACHKLINIK SUCHEN WIR Gesundheits- und Krankenpfleger (M/W/D) OP-Pflegekraft oder OTA (M/W/D) Mitarb iter für die IT (M/W/D) 962 /209-0 zur Verfügung. Wir freuen uns auf Sie! – www.klinik-schwarzach.de Einführung der neuen Pflegeausbildung Institute und Hochschulen begleiten wissenschaftlich Organisation und Ablauf der Ausbildung D as Bundesinstitut für Be- rufsbildung (BIBB) hat ei- nen Forschungsauftrag an ein Konsortium vergeben, um die Einführungsphase der zum 1. Janu- ar 2020 in Kraft getretenen neuen Pflegeausbildung nach dem Pflege- berufegesetz (PflBG) wissenschaft- lich zu begleiten. Ziele des über drei Jahre laufen- den Forschungsprojekts sind unter anderem, Unterstützungsmöglich- keiten für die Praxis zu identifizie- ren und Empfehlungen für eine Weiterentwicklung der Pflegeaus- bildung auszusprechen. Zum Kon- sortium gehören das Forschungsin- stitut Betriebliche Bildung (f-bb), die Hochschule Esslingen, die Katholische Stiftungshochschule München, das Institut Arbeit und Technik (IAT) und die Kantar GmbH. Die neue Pflegeausbildung befähigt dazu, Menschen aller Al- tersstufen zu pflegen. Durch das Berufsbild „Pflegefachmann/Pfle- gefachfrau“ wurden die Berufe der Altenpflege, der Gesundheits- und Krankenpflege sowie der Gesund- heits- und Kinderkrankenpflege seit dem 1. Januar 2020 in einer ge- neralistischen Ausbildung zusam- mengeführt. Erstmals ist es außer- dem möglich, die Berufszulassung auch durch ein Bachelorstudium zu erwerben. Die dreijährige wissen- schaftliche Begleitung ist Teil eines umfangreichen Forschungspro- gramms, welches das BIBB im Auf- trag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Ju- gend (BMFSFJ) sowie des Bundes- ministeriums für Gesundheit (BMG) entwickelt hat. Das Forschungsprojekt analysiert die Einführungsphase der Pflege- ausbildung aus zwei Blickwinkeln. Zum einen werden die Entwicklun- gen in den Ausbildungsbetrieben, Pflegeschulen und Hochschulen be- trachtet. Anhand von qualitativen Erhebungen werden unter anderem Fragen zur inhaltlichen und organi- satorischen Kooperation unter- sucht. Dazu gehören die Kooperati- on in Ausbildungsverbunden, die Verzahnung von Theorie und Praxis sowie die Praxisanleitung und Praxisbegleitung. Befragt werden alle Akteure der Berufsbildung – zum Beispiel Pflegedirektoren, Pflegedienstleiter, Schulleiter, Stu- diengangleiter, Studiengangkoordi- natoren, Praxisanleiter und Pflege- pädagogen. Die Attraktivität des Berufs muss stimmen Der andere Blickwinkel beleuch- tet die Perspektive der Lernenden, also der Auszubildenden und Stu- dierenden. Im Mittelpunkt der Da- tenerhebungen stehen hier Frage- stellungen nach der Attraktivität der Ausbildung, der Ausbildungs- zufriedenheit sowie nach den Er- fahrungen in der Ausbildung. (PM) Regelmäßiger Austausch und begleitendes Lernen sind in den Pflegeberufen wichtig. Ein Forschungsprojekt überprüft diese Kriterien. Foto: ccvision Samstag, 24. April 2021 61 8A6LniQo

RkJQdWJsaXNoZXIy MTYzMjU=