Freistunde vom 24. April 2020

6 FREISTUNDE Urlaub nach Drehbuch Seit über zehn Jahren sucht Andrea David nach Orten, an denen bekannte Filme und Serien gedreht wurden – mit Erfolg im Internet. rem Blog schreibt. Schon vier Jahre bevor es ihre Internetseite gab, hat sie Filmschauplätze besucht und war – so nennt man Leute, die zu Drehor- ten reisen – Setjetterin. Wer sich von ihren besonderen Reise- fotos überzeugen möchte, kann ihr auf Instagram unter @filmtourismus folgen oder in ihrem Fotoarchiv auf ihrem Blog filmtourismus.de herum- stöbern und sich auf die Spuren der Filmwelt begeben. -dv- zum Erfolg. Deshalb setzt Andrea Da- vid mittlerweile auch Wünsche ihrer Fans um – von großen Hollywood- Blockbustern bis zu deutschen Tatort- Produktionen oder Netflix-Serien. Teilweise bekommt sie ihre Recher- chereisen dafür sogar bezahlt – von Produktionsfirmen und TV-Sendern, die sich davon Werbung für ihren Film oder ihre Serie erhoffen. Für die Hamburgerin wurde damit das Hobby zum Beruf, wie sie auf ih- Die Höhle aus der Netflix-Serie „Dark“ oder der Innenhof von Hog- warts in den Harry-Potter-Filmen – es gibt fast keine bekannte Produktion, von der die Hamburgerin Andrea Da- vid nicht nach den Drehorten gesucht hat. Für ihren etwas anderen Reise- blog dokumentiert sie dabei alles auf besonderen Bildern: Sie hält ein Sze- nenfoto genau an dem Ort, an dem gedreht wurde, vor ihre Linse. Das kam gut an und so wurde ihr Blog So sehen die Reisefotos von Andrea David aus: der Innenhof von Hogwarts (links) und eine Szene aus „Star Wars: Das Erwachen der Macht“. Fotos: Andrea David/Filmtourismus.de #zamhoitn: Wie hilfst du in Corona-Zeiten? „Nähen hilft“ – unter diesem Motto haben sich im Landkreis Dingolfing-Landau rund 70 Freiwillige zusammengeschlossen, um Stoffmasken zu nähen. Alle Infos zum Projekt. Nadja Bauer-Beutelhauser wollte helfen. Sie gründete eine Facebook-Gruppe und die Idee kam auf, Masken zu nähen. Das war Ende März. Mittlerweile hat die Gruppe bereits rund 1600 Masken verteilt, über 5000 Schnitte befinden sich im Umlauf zur Fertigstellung. Rund 50 Näherinnen, darunter auch viele junge Menschen, stellen die Masken her. 20 Freiwillige liefern sie aus, schneiden Stoffe und unterstützen. Die Masken gehen kosten- los an Einrichtungen, systemrelevante Personen und an die Bevölkerung im Umkreis Dingolfing-Landau. Wer eine Maske braucht, soll sich per E-Mail bei „Nähen hilft“ melden: naehenhilft@gmail.com . Die Gruppe ist auf Spenden angewiesen, wer unterstützen möchte: betterplace.me/naehen-hilft. Fotos: privat Mehr lustige Chats von gestern Nacht findest du unter www.chatvongesternnacht.de, www.facebook.com/chatvongesternnacht und auf Instagram unter @chatvongesternnacht. Das BESTE aus Die App „Jodel“ ist besonders bei jungen Leuten beliebt. Ihr Prinzip: Nutzer setzen lokal Nach- richten ab, die nur im Umkreis von zehn Kilometern gelesen werden können. Mehr lustige Jodel aus Deutschlands Großstädten findest du im Buch „Von Salat schrumpft das Bierfach – Das Beste von Jodel aus 15 Städten“ (erschienen im riva-Verlag) und in der Jodel-App. Stand in Norwegen auf einem Berg und hatte LTE. Fahre in Berlin mit der Bahn durch die Stadt und habe kein Netz. Berlin 2519 Als Mann in eine WG mit 2 Frauen ziehen: Vorstellung: DREIER Realität: Überall Haare. Mainz 1181 Chat von gestern Nacht 19.08 Uhr Hallo, Töchterchen. Hier steht ein junger Mann namens Matthias vor der Tür. Er behauptet, dein Date zu sein und hat Wein dabei. Hab ihm gesagt, du bist noch arbeiten. Gruß, Papa Lass dir Zeit. Wir sitzen im Keller und trinken Wein. Hab ihm gesagt, dass ihr heute Abend keine sturmfreie Bude habt. Da hat er gefragt, ob ich ein Glas möchte. Netter Kerl. Ich mag ihn. Wusstest du, dass er beim Rettungsdienst arbeitet? Sind auf Cola-Schnaps umgestiegen. Wenn du ihn nicht willst ... ich würde ihn nehmen. Ja ... ich hab ihm geschrieben, dass ich etwas später komme, aber er war schon fast da. Bin in 30 Minuten da. Oh, Papa, ich warne dich! Freunde dich nicht mit ihm an, bevor ich ihn nicht selber ein bisschen besser kenne. Meine Damen und Herren ... Herzlich willkommen im Emsland, wo der Vater den potenziellen Freund vom ersten Date an abfüllt. Ein bisschen Online-Activity Unter skribbl.io die Kritzeleien von Freunden bewundern Wenn du einen witzigen Avatar er- stellt hast, zeichnet jeder von euch in mehreren Runden abwechselnd ei- nen Begriff. Die Zeichnungen sehen dann ungefähr so aus wie damals bei „Paint“. Die anderen Mitspieler müs- sen den Begriff in einer bestimmten Zeit erraten. Gerade an einem langen Abend kann das Online-Spiel ein gu- ter Zeitvertreib sein. -soh- zum Beispiel macht, kann das auch online. Auf skribbl.io spielst du ent- weder mit Fremden oder schickst dei- nen Freunden einen Einladungslink. Wer gerade nicht darauf verzichten will, lustige Zeichnungen seiner Freunde zu erraten, wie man das beim Gesellschaftsspiel „Activity“ Verlag und Druck: Cl. Attenkofer‘sche Buch- und Kunstdruckerei, Verlag des Straubinger Tagblatts Redaktion Freistunde: Leitung: Sonja Ettengruber, Florian Wende (stellv.) Grafik und Layout: Denise Zellmer Anzeigenleitung: Stefan Mühlbauer, Thomas Gedeck Erscheinungsweise: wöchentlich als Beilage in Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung mit den Heimatausgaben Ausgezeichnet mit Impressum KONTAKT zur Redaktion Freistunde freistundesnaps freistunde.bayern kontakt@freistunde.bayern @freistunde 0170 3879846 @instafreistunde bit.ly/FreistundeYouTube

RkJQdWJsaXNoZXIy MTYzMjU=