Haustierforum

HAUSTIER-FORUM INTERESSANTES RUND UMS HAUSTIER Glückliche Stubentiger! Vermisst eine Katze die Jagd auf eine echte Maus, wenn sie das Fellmäuschen in der Wohnung erbeuten kann? Braucht sie die Gartenmauer als Aussichtsplatz, wenn es in ihren „vier Wänden“ einen tollen Kratzbaum mit Fenster- platz gibt? Sicher nicht. Einer Katze, die keinen Freigang hat, muss die Wohnung die Natur ersetzen. Das gelingt sicher nicht perfekt, ist aber bis zu einem bestimmten Grad möglich. Wer die Frei- heit nicht kennt, der vermisst sie auch nicht. Deshalb fällt es einer Katze aus einer Woh- nungshaltung leicht, ohne Freigang auszukommen. Halbwilde Bauernhofkatzen werden die Freiheit immer vermissen. Einer harmoni- schen Wohngemeinschaft steht nichts im Wege, wenn Wesen, Fähigkeiten und Spielregeln der Katzengesell- schaft berücksichtigt werden. Die Voraussetzung einer glücklichen WG wird mit einer katzengerechten Einrichtung geschaffen.Toleranz und Res- pekt sind die Grundlagen ei- ner harmonischen Bezie- hung. Der Mensch und ande- re Haustiere sind kein Ersatz für einen Katzenpartner. In der Wohnung sollte es meh- rere ungestörte Ruheplätze geben, die je nach Lust und Laune gewechselt werden. Eine Hängeliege an der Hei- zung wird gerne angenom- men. Ein Tunnel bietet Spaß und dient als Versteck. Woh- nungskatzen lieben es, auf ihren Reviergängen die Räu- me der ganzen Wohnung zu erkunden. Fensterplätze bie- ten einen guten Aussichts- platz. Herrlich sind Verstecke – hier kann mein Mensch oder mein Katzenpartner aus dem Hinterhalt überfallen werden. Mehrere standsiche- re, stabile Kratzbäume sind ein Muss in einer katzenge- rechten Wohnung. Hier hat die Katze alles im Blick, fühlt sich sicher und geborgen. An einem festen Platz in der Wohnung wird die Mahlzeit serviert. Ein gefüllter Wasser- napf oder sogar ein Katzen- brunnen stillen den Durst unseres Lieblings. Je Katze eine Toilette findet sich an einem stillen Örtchen. Eben- so wie eine gewaltfreie Um- gebung, artgerechte Ernäh- rung und die Durchführung tierärztlicher Behandlungen, ist der Kontakt zu Artgenos- sen ein Grundbedürfnis der Wohnungskatze. Anita Zellner und ihre glücklichen Stubenkatzen Kyllikki und Vinlay. Auch 2018 erscheint wieder unser beliebtes Haustier-Forum. Gerne veröffentlichen wir Ihre Tiergeschichte mit Foto. Schreiben Sie an: Straubinger Tagblatt Anzeigenservice – Anita Zellner Ludwigsplatz 32 94315 Straubing oder mailen Sie an: zellner.a@straubinger- tagblatt.de Zur Unterstützung unserer Arbeit und der Kostende- ckung freuen wir uns über jedes neue Mitglied, auch Spenden aller Art helfen uns. Wir suchen noch eini- ge Pflegestellen. Telefonnummer: 0172/8576154 oder 09977/902102 – www.tierhilfe-weiding.de Unsere Hunde und Katze n suc hen ein liebevolles Plätzchen mit Wohlfühlfaktor! WER WILL MICH ? Informationen im Tierheim Straubing Öffnungszeiten: Di., Mi., Fr., Sa.: So.Z. 14 – 18 Uhr Wi.Z. 14 – 17 Uhr oder unter Telefon 0 94 29/94 88 22 zu den gleichen Zeiten. Wer will mich? Vier Roborowski-Zwerghamster suchen ein neues Zuhause. Sie sind Einzelgänger und vorwiegend dämmerungsaktiv. Kommen Sie uns mal besuchen und schauen sich die Zwerge mal an. Wer will mich? Etwas schüchtern kommt Herr Skunk daher. Mit Menschen hatte er bisher nicht viel zu tun. Wenn er seine Menschen kennen lernt, lernt der ca. 5- bis 6-jährige Kater auch Ver- trauen. Natürlich ist er ein gestandener Kater, der seinen Freigang liebt und auch die ein oder andere Maus nach Hause bringt. Wer will mich? Selbstbewusst, neugierig und intelligent – so würde man Bobby beschreiben. Ein idealer Begleiter für aktive Menschen. Hundeschule macht ihm Spaß und er ist auch gern in hün- discher Gesellschaft. Drei Jahre ist der hüb- sche Mischlingsrüde Bobby jetzt. Es wird höchste Zeit, dass er ein Zuhause findet, in dem es Liebe und Grenzen gibt. HILFE FÜR TIERE IN NOT! Tierpension Tel.: 09429-94 88 22 – Fax: 0 9429-94 88 23 – www.tierheim-straubing.de Kagerser Hauptstraße 301 – 94315 Straubing Geöffnet: Sommerzeit: Di., Mi., Fr., Sa. 14 - 18 Uhr Winterzeit: Di., Mi., Fr., Sa. 14 - 17 Uhr T IERARZTPRAXIS KAMMERMAIER Obergraßlfing 51 | 84082 Laberweinting Tel.: 09454/949543 echzeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag u. Samstag nach tel. Vereinbarung Freitag geschlossen Spr Notfälle nach telefonischer Voranmeldung: 0171/7578868 Sprechzeiten: Montag 09:00 – 11:00 Uhr Donnerstag 09:00 – 11:00 Uhr 15:00 – 17:00 Uhr Freitag 15:00 – 17:00 Uhr Dienstag 16:00 – 19:00 Uhr Samstag 09:00 – 11:00 Uhr Mittwoch 15:00 – 17:00 Uhr Termine außerhalb der Sprechzeiten nach Vereinbarung. Notfälle nach telefonischer Voranmeldung. Hauptstr. 39 Telefon: 08731-3240788 84130 Höfen www.tierarztpraxismesserer.de Kleintierpraxis Aufbaustraße 9, 94365 Parkstetten Telefon 0 94 21 - 84 32 10 Öffnungszeiten: Mo. 9 – 12 u. 15 – 19 Uhr Di. 9 – 11 u. 14 – 18 Uhr Mi. 10 – 11 u. 15 – 18 Uhr Do. 9 – 14 Uhr Fr. 9 – 12 u. 15 – 19 Uhr Sa. 9 – 11 Uhr Nach Möglichkeit im Notfall: 01 52 - 57 21 21 23 Tierarztpraxis Heinz Löbrich St.-Nikola-Straße 9a 94315 Straubing Telefon 09421/740077 Fax 09421/740078 Notruf 09421/740077 Kleintiersprechstunde: Montag bis Samstag: 10.00 bis 12.00 Uhr Montag bis Freitag: 16.30 bis 19.00 Uhr Hausbesuche und Termine nach Vereinbarung Emmas Katzenparadies Katzenpension · Tel. 0941-2983619 www.emmas-Katzenparadies.de Fachtierarztpraxis Dr. med. vet. (Univ. Zagreb) Zvonimir Somek Fachtierarzt für Kleintie Romansstraße 19 Straubing / Ittling Tel. 0 94 21/3 30 31 55 www.tierarzt-somek.de Terminsprechstunden: Mo. – Fr. 10.00 – 12.00 und 16.00 – 18.00 Uhr sowie nach Vereinbarung OP-Termine außerhalb der Sprechstundenzeiten re Kleintierpraxis Dr. Michael Winter Christdornweg 15 • 94405 Landau Telefon 0 99 51/9 09 77 Sprechzeiten: Montag – Freitag, 10.00 – 12.00 Uhr und 16.00 – 18.00 Uhr Mittwochnachmittag geschlossen. Nach telefonischer Vereinbarung. Norwegische Waldkatzenbabys typvolle, große, verschmuste Kitten, eigener Deckkater, Wohnungs- aufzucht. Tel. 0 94 34 / 20 04 78 Weiding, Urlaub für Ihren Vierbeiner! Tagesbetreuung mögl. Individuelle Tierbetreuung mit Familienanschluss, Spiel-/Spaßgarantie m. Artgenossen! www.tierpension-kuschlkoerbchen.de Kurzhaardackel „vom Allachbach“ Wir haben Welpen rot, schwarz-rot Standard, für Liebhaber und Jäger geeignet. Tel. 0 94 21 / 2 22 57 Michis kleine Hundehütte Hundesalon in Dingolfing Termine unter: 08731/3971929 0175/5983685 Salitersheimerstr. 30a 84130 Dingolfing www.michiskleinehundehuette.de 93449 Waldmünchen Tel. 0 99 72 / 42 56 Scheren Trimmen Entfilzen Waschen Unterwollentfernung Filzvorbeugung Krallenpflege alle Hunde- und Katzenrassen Kaninchen - 22 Jahre Erfahrung Hunde- und Katzenfriseursalon Anja 7 Wenn Ihr geliebtes Haustier über die Regenbogenbrücke gehen musste, stehe ich Ihnen bei: Mehr Infos unter: www.tierbestattung-raum-straubing.de oder persönlich unter Handy 0176 61422813 oder Telefon 09421 7512002 Karin Reitmeier Aiterhofen bei Straubing Die würdige Tierbestat t ung im Raum Straubing Tierarztpraxis Dr. med. vet. Eveline Schenk Äußere Passauer Straße 69 94315 Straubing Telefon 09421-9298123 www.tierarztpraxis-schenk.de Mo., Mi., Fr. 10.00 – 12.00 Uhr und 16.00 – 18.00 Uhr, Di. 10.00 – 12.00 Uhr weitere Termine nach Vereinbarung Pet’s Reiterki te Von-Stinglhaimer-Str. 2 94339 Hailing/Leiblfing Telefon 01 71/9 16 92 30 Neue und gebrauchte Reitsportartikel für Western-, Englisch-, Freizeitreiter s 20% auf Abschwitz- decken T I ERHI L FE WE IDING E .V. Tel. 0172/8576154 · www.tierhilfe-weiding.de Unsere Tiere suchen ein liebevolles Plätzchen. Miki ist ein lieber, älterer Kater, der es gerne gemütlich und ruhig hat. Er ist sehr verschmust, sowohl mit Menschen als auch mit seinen kätzi- schen Zimmergenossen. Er hat aber auch durchaus Spaß an einem kleinen Spielchen mit der Angel oder einem Ball. Der schneeweiße Kater Djego wurde wegen Umzug seiner Eigentümerin bei uns abgegeben. Er ist sehr anhänglich, freundlich und aufgeschlos- sen. Er hat allerdings ein Handicap: Er ist taub. Wer möchte dieser Schmusebacke trotzdem ein neues Zuhause geben? Die 5-jährige Rottweiler-Dame Saphira wurde aus gesundheitlichen Gründen der Besitzer bei uns abgegeben. Sie ist sehr menschenbezogen und folgsam. Sie kann einige Zeit problemlos alleine zuhause bleiben und kennt Katzen, mit Artgenos- sen ist sie recht gut verträglich. Zu kleinen Kindern wird sie nicht vermittelt. Dem neuen Halter sollte bewusst sein, dass der Rottweiler bei uns in Bay- ern auf der Liste Kategorie 2 geführt wird. Mehr Vitamin C für Meerschweinchen Tiere können dieses Vitamin nicht selbst bilden – Obst und Gemüse in kleinen Portionen D ie Temperaturen steigen, die Tage werden wieder länger und wie die Menschen auch, freuen sich Meerschweinchen über die ersten Sonnenstrahlen und wollen ins Freie. Doch ob Stubenhocker oder hartgesottene, ganzjährige Außen- gehege-Bewohner: Die richtige Er- nährung für einen gesunden Start in den Frühling ist wichtig. „Zentral ist die ausreichende Ver- sorgung mit Vitamin C, da Meer- schweinchen dieses Vitamin nicht selbst bilden können“, sagt Esther Schmidt, Autorin zahlreicher Ka- ninchen- und Meerschweinchenrat- geber. Gerade in den Wintermona- ten kommt es immer wieder zu Vita- min-C-Mangel bei den kleinen Na- gern. „Das schwächt das Immun- system und kann ernste Folgen ha- ben“, so Schmidt. Daher gehören Vitamin C-Bomben wie Paprika, Kiwi, Brokkoli, Hagebutten, ge- trocknete Brennnesseln und Peter- silie immer auf den Speiseplan. „Dabei sollte das Obst und Gemüse immer in kleinen Portionen angebo- ten werden“, so die Expertin. „Es sollte frisch und knackig sein und vor dem Verfüttern gründlich gewa- schen werden, um Schadstoffe zu beseitigen.“ „Meerschweinchen, die das ganze Jahr draußen leben, können so viel Grünfutter aufnehmen, wie sie mö- gen. Stubenhocker, die nur stunden- weise in den Garten dürfen, müssen vor dem ersten Freigang mit kleinen Portionen an das Grünfutter ge- wöhnt werden. Sonst überfuttern sich die kleinen Nimmersatte bei all dem Überfluss und bekommen Ver- dauungsprobleme“, so die Expertin. Daher: Eine Handvoll Grün ist für ein Meerschweinchen völlig ausrei- chend. „Das können zum Beispiel täglich einige Blätter Löwenzahn, Giersch oder Wegerich sein.“ Meer- schweinchen benötigen täglich etwa 30 bis 35 Gramm Futter aus ver- schiedenen Samen, Früchten und Gemüsesorten. Die Fertignahrung aus dem Handel enthält alle wichti- gen Nährstoffe. Nicht nur im Frühjahr: Meer- schweinchen müssen das ganze Jahr über gesund und abwechslungs- reich gefüttert werden. Dazu gehören hoch- wertiges Heu, Grünfutter, Frischfutter so- wie Kräuter aus dem Fachhan- del. „Vorsicht geboten ist bei Hartkohlsorten, wie Rot-, Weiß- und Rosenkohl, da sie stark blä- hen. Es spricht aber nichts ge- gen Brokkoli“, so Schmidt. Auch gesundes Nagematerial wie beispiels- weise Zweige von Apfel-, Birnbaum und Haselnuss samt Blüten sind wichtig für die Gesundheit der Tiere. (ivh) Stubenhocker-Meerschweinchen müssen erst langsam und Schritt für Schritt an frisches Grün ge- wöhnt werden. (Foto: ivh) Schlaue Vierbeiner Hunde können menschliche Gesichtsausdrücke unterscheiden I st Herrchen fröhlich, ist Frauchen traurig? Viele Hundebesitzer schwören darauf, dass ihre Haustie- re menschliche Gefühle erkennen können. Forscher sind nun einer be- stimmten Spur gefolgt. An Menschen gewöhnte Hunde können laut einer Studie zwischen verschiedenen menschlichen Ge- sichtsausdrücken unterscheiden. Und das gilt nicht nur für Herrchen oder Frauchen, sondern auch für Wildfremde. Ob sie dabei jedoch auch immer deren Bedeutung ver- stehen, sei noch unklar, berichten österreichische Wissenschaftler im Journal „Current Biology“. Aus früheren Studien war bereits bekannt, dass Hunde menschlichen Gesichtern besondere Aufmerksam- keit schenken und zwischen be- kannten und unbekannten Gesich- tern unterscheiden können. Um der Wahrnehmung der Tiere auf die Spur zu kommen, zeigten die Forscher der Veterinärmedizini- schen Universität Wien den Hunden nun entweder die obere oder die un- tere Hälfte des Gesichts einer wü- tend oder freudig schauenden Per- son auf einem Touchscreen. Einige der Hunde mussten dabei immer die gut gelaunten, andere stets die fins- teren Porträts anstupsen und wur- den dafür belohnt. Anschließend mussten die Tiere bei dem Test auf anderen Bildaus- schnitten die Mimik deuten. Die Forscher wollten sicherstellen, dass sich die Tiere nicht an einzelnen Merkmalen, etwa den Augen, orien- tieren konnten. Freundlich oder doch wütend? „Unsere Studie belegt, dass Hun- de zwischen wütenden und freudi- gen Gesichtsausdrücken bei Men- schen unterscheiden können“, sagt Studienautor Ludwig Huber. Es spreche zudem einiges dafür, dass die Hunde ein lächelndes Gesicht als positiv, ein wütendes Gesicht hingegen als negativ empfinden. Die Hunde, die anfangs ärgerliche Gesichter erkennen sollten, lernten deutlich langsamer, berichteten die Forscher. Den Tieren müsse also an- hand vorheriger Erfahrungen klar gewesen sein, dass man sich von wütenden Menschen besser fern- hält, hieß es. Allein an ausgedrückter Emotion orientiert Die Forschungsergebnisse seien erstaunlich, schätzt Marie Nitz- schner, Expertin für Hunde-Kogni- tion am Max-Planck-Institut in Leipzig, die Studie ein. Beachtlich sei vor allem, dass es den Tieren of- fenbar gelungen sei, nicht nur ein- zelne immer wieder auftretende Merkmale in den gezeigten Fotos zu erkennen und darauf zu reagieren – etwa gezeigte Zähne. Vielmehr konnten sie sich allein an der ausge- drückten Emotion orientieren. (dpa) Ein Dreamteam: Hund und Herrchen verstehen sich noch besser als gedacht. (Foto: dpa)

RkJQdWJsaXNoZXIy MTYzMjU=